· 

Fledermäuse und Agaven

In der aktuellen Berichterstattung zum Corona Virus kommt die Rede auch immer wieder auf die Fledermäuse. Sie sind Träger von Corona-Viren und könnten damit unverschuldet eine Mitschuld an der ganzen Geschichte haben. Ich finde es daher nur fair auch mal auf eine eher unbekannte, positive Seite dieser faszinierenden Tiere hinzuweisen.

In Mexiko leisten die Fledermäuse einen enorm wichtigen Beitrag zur Bestäubung verschiedenster Agavenarten. Viele Wüstenpflanzen blühen in der Nacht am intensivsten, also dann, wenn auch die Fledermäuse unterwegs sind. Sie fliegen die Pflanzen auf der Suche nach Nektar an und helfen so bei Bestäubung und Verbreitung.

Dieses Wissen geriet in den letzten Jahrzehnten immer mehr in Vergessenheit, denn die auf maximale Ausbeute fixierte Tequila Industrie lässt ihre Agaven gar nicht erst blühen. Sie ernten sie ab, bevor sie ihren Blütenstand ausbilden, denn dies machen sie nur ein einziges Mal und bis dahin kann es Jahre dauern. Benutzt werden seit Jahren Klone, die auf eine besonders ertragreiche und zuckerhaltige Art der Blauen Weber Agave zurück gehen. Diese kompromisslose Monokultur führte vor einigen Jahren auch schon mal zu einer mittleren Katastrophe, als ein Pilz auf den Feldern riesigen Schaden anrichtete.

Einer der dies zu ändern versucht, ist David Suro. Der Restaurant- und Bar-Besitzer gründete 2010 das «Tequila Interchange Project». Es hat sich zum Ziel gesetzt, die Biodiversität der Agaven wieder zu stärken. Auch wenn man auf jedem Feld nur schon fünf Prozent der Agaven blühen lässt, machen die Fledermäuse ihren Job und stärken so die genetische Vielfalt der Pflanzen. 

Weil David Suro Tequila und Mezcal liebt, geht sein Weg zum Schutz der Federmäuse und der Agaven über diese Spirituosen. Er überzeugte einige Bauern und Brenner in Jalisco und Michoacan von seinen Ideen und unterhält heute ein Netzwerk, dass ihm erlaubt, absolut faszinierende Spirituosen produzieren zu lassen. Er setzt dabei auch beim einmaischen und destillieren auf alte, zum Teil fast vergessene Methoden und erzielt damit authentische Aromen, die sonst selten zu finden sind. Natürlich werden für diese Spirituosen nur «bat friendly» zertifizierte Agaven benutzt.

 

Tequila Ancestral Siembra Valles 50.4% 70cl 110.00

Tequila Siembra Valles Blanco High Proof 48% 70cl 66.00

Mezcal Siembra Metl / Don Mateo «Cupreata» 46% 70cl 88.00